Montag, 17. November 1997

Zwei Schwestern

Die beiden Schwestern Laurie (Eva Habermann, r.) und Jane (Chrissy Schulz, l.)
haben eine schreckliche Auseinandersetzung.
Jane macht Laurie schwere Vorwürfe. - Foto: ZDF und Morris Mc Matzen

Rosamunde Pilcher - Zwei Schwestern

Jane und Laurie sind die Töchter von Landarzt Dr. Dillan, dessen Frau vor Jahren bei einem Unfall ums Leben kam. Bei diesem Unglück wurde auch Lauries Bein schwer verletzt. Mehrere komplizierte Operationen hinterließen hässliche Narben, deretwegen Laurie heute unter Komplexen leidet.

Sie ist schüchtern und lebt immer noch im Haus des Vaters, dessen "Sorgenkind" sie seitdem ist. Schwester Jane dagegen ist schön, kess und selbstbewusst und studiert Sport in London. Sie ist eifersüchtig auf Laurie, weil die immer die ganze Aufmerksamkeit des Vaters genießt. Deshalb kommt sie nur noch selten nach Hause - sehr zum Kummer des jungen Medizinstudenten Tim, der Jane heimlich verehrt.

Lauries Leben verändert sich, als der blendend aussehende und sportliche William Byron in der Nachbarschaft ein Gestüt übernimmt. William verliebt sich in Laurie und sie erwidert seine Gefühle. Doch als William zärtlich werden will, stößt sie ihn in Panik zurück. Sie behauptet, ihn nicht zu lieben, den wahren Grund ihrer Ablehnung, ihr verunstaltetes Bein, will sie ihm nicht nennen.

Laurie flieht nach London, wo sie von einer Buchhändlerin als Praktikantin beschäftigt wird. Jane dagegen trifft in den Semesterferien zu Hause auf William. Sie verliebt sich auf Anhieb in ihn. William ist nicht abgeneigt und tatsächlich scheinen die beiden ein Traumpaar zu sein. Doch William kann Laurie nicht vergessen und ist deswegen an einer ernsthaften Bindung nicht interessiert.

Jane ahnt nicht, dass Laurie der Grund ist. Sie versucht, die Ehe durch ein Baby zu ertrotzen. Als William endlich den Grund für Lauries Flucht erfährt und ihr nochmals seine Liebe gesteht, ist Jane schon schwanger. William stellt sich seiner Verantwortung und heiratet Jane. Beim Hochzeitsfest muss Jane feststellen, dass Laurie die Frau ist, die William liebt. Es kommt zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den Schwestern und Laurie kehrt nach London zurück.

Dann verliert Jane ihr Baby. Die Aufregung ist zu viel für Dr. Dillans schwaches Herz. Bei der Beisetzung sehen sich die Schwestern wieder, aber Jane in ihrem Kummer bleibt unversöhnlich. Nach langen Monaten erkennt Jane mit Tims Hilfe, dass man Glück nicht erzwingen kann und gibt William frei.
Nach der Erzählung "Spanish Ladies" - (Text: ZDF)

Melodram, Deutschland 1997 °
Regie: Rolf von Sydow
Laufzeit: 90 Minuten
Buch: Gabriele Kister
Kamera: Michael Faust

Darsteller: Eva Habermann - Laurie Dillan, Andreas Elsholz - William Byron, Chrissy Schulz - Jane Dillan, Gerhard Olschewski - Dr. Dillan, Ingeborg Schöner - Anne Winter, Irene Lauretti - Elisabeth, Kai Lichtenauer - Bill, Clarissa Mank - Martina, Dirk Mierau - Edgar, Christian Oliver - Tim McEwen, Gordon Stern - Butler Byron.

Drehorte: Eine Autofahrt durch die Long Street in Cerne Abbas mit Pub “The Red Lion” & The Old Market House ist im Intro zu sehen. Weitere Autofahrten finden unweit von Cerne Abbas, mit dem “The Giant” (ein sogenanntes "Scharrbild“) im Hintergrund statt. Der Bookshop „Waterstone’s“, in der Laurie arbeitet liegt in der Arcade von Bournemouth. Die Burgruine befindet sich in Corfe Castle.
Beach-Volleyball wird an der Studland Bay gespielt (im Hintergrund sind immer wieder die Old Harry Rocks) zu sehen.
Durdle Door war Kulisse für die ernste Aussprache zwischen Jane und Tim.