Mittwoch, 10. März 1999

Dornen im Tal der Blumen

Dornen im Tal der Blumen

Rosamunde Pilcher - Dornen im Tal der Blumen

Charlotte Miller, eine junge Kunstlehrerin, ist aufs Land zu ihrer alten Erbtante Winifred White gezogen. Dort will sie einen Neuanfang wagen und die Enttäuschung über den Betrug ihres langjährigen Freundes Matthew Thompson - einem Kunsthändler in London - vergessen. Der setzt alles daran, dass sie wieder zu ihm zurückkehrt und verspricht ihr sogar die Ehe. Die ersten Wochen an der neuen Schule werden überschattet von dem tragischen Unfalltod von Anne, der Mutter der 15-jährigen Schülerin Emily Bradley. Der Gartenarchitekt Gerald Bradley, Emilys Vater, und Winifred als Freundin der Familie, versuchen, die untröstliche Emily zu stabilisieren. Aber erst Charlotte gelingt es, das Vertrauen des jungen Mädchens zu gewinnen. Sie rät Emily schließlich, in ein Internat zu gehen, um dort unter Gleichaltrigen ihren Schmerz zu überwinden. Während dieser Zeit kommen sich Charlotte und Gerald näher, es kommt zu einer Liebesnacht. Dann aber beendet Gerald ganz plötzlich die Beziehung. Er trauert noch um seine Frau Anne und hat Schuldgefühle ihr gegenüber. Charlotte ist tief getroffen und traurig. Da kehrt Matthew aus London zurück und versucht, sie wieder für sich zu gewinnen. Wenigstens als "Freund" will er zu ihr stehen. Charlotte ahnt allerdings nicht, dass er in Geldnöten steckt und eigentlich auf ihr Erbe von Tante Winifred spekuliert. Gerald Bradley spürt schon bald, dass er Charlotte mehr liebt, als er zugeben wollte. Er beginnt, um seine neue Liebe zu kämpfen. Dabei ahnt er nicht, dass Matthew intrigiert, um Charlotte und Gerald weiter auseinanderzubringen. Gerade zu diesem Zeitpunkt stellt Charlotte fest, dass sie schwanger ist.
Nach der Erzählung aus der Sammlung "Das blaue Zimmer" - Text & Screenshot: ZDF 

Eine Frau zwischen zwei Männern: Ursula Karven (M.), Siemen Rühaak (r.)
 und Miroslav Nemec (l.) in "Rosamunde Pilcher - Dornen im Tal der Blumen".
Foto: ZDF und David Farell


Melodram, Deutschland 1998
Regie: Dieter Kehler
Laufzeit: 89 Minuten
Drehbuch: Gabriele Kister
Kamera: Winfried Kleist
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Charlotte Miller - Ursula Karven, Gerald Bradley - Miroslav Nemec, Emily Bradley - Vanessa Jung, Matthew Thompson - Siemen Rühaak, Winifred White - Eva-Ingeborg Scholz, Anne Bradley - Christine Mayn, Portia - Jana Leipziger, Rüdiger Wolff

Drehorte: Charlotte ist Kunstlehrerin an der Maynard School in Exeter und Emily ist eine ihrer Schülerinnen. In Torquay und im Pavillon wurden einige Szenen mit Charlotte und Matthew gedreht. In Exeter kommt Charlotte mit dem Taxi hochschwanger am "The Quay", vor der Thompson Gallery von Matthew an (im Film soll die Galerie in London liegen). Im Hintergrund erkennt man das "The  Prospect Inn". Am Berry Head machen Emily mit ihrer Freundin einen Spaziergang und versuchen dabei Probleme zu lösen. Des öfteren ist die pittoreske Kreuzung in Waddeton, zwischen Totnes und Brixham zu sehen.