Sonntag, 4. Februar 2001

Küste der Träume

Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Küste der Träume

Kate Milhouse will nach dem Tod ihres Mannes einen Neuanfang wagen. Gemeinsam mit ihren Kindern, dem zwölfjährigen William und der sechsjährigen Miranda, zieht sie von London in ein kleines Dorf an der englischen Küste. Arnold Talbot, der beste Freund ihres Mannes, hat ihr in seinem Hotel die Stellung einer Empfangsdame angeboten. Der Neuanfang steht unter einem guten Stern: Die Arbeit im Hotel macht Kate große Freude, und ihr neues Heim, ein romantisches Gartenhaus, sowie ihre Nachbarin und Vermieterin Mrs. Pritchett begeistern Kate ebenso wie ihre Kinder. Nur Butler Humphrey ist wenig angetan von dem neuen Familienzuwachs.

Das Glück scheint vollkommen, als der attraktive Ingenieur Geoffrey Hynes Kate begegnet. Beide fühlen sich magisch voneinander angezogen, und Kates Kinder mögen den sympathischen einfühlsamen Geoffrey auf Anhieb. Aber der Weg zum Glück ist ein steiniger Pfad: Arnold Talbot ist seit langem in Kate verliebt und sieht nun endlich seine Chance gekommen, die junge Witwe für sich zu gewinnen. Geoffrey hingegen ist in ein unglückseliges Verhältnis mit Vivian, Arnolds Schwester, verstrickt. Bei dem Versuch, sich von seiner Geliebten zu trennen, kommt es zu einem Unfall, der die Beziehung von Kate und Geoffrey auf eine harte Probe stellt.

Nach der Erzählung "Das Puppenhaus"
- Text und Foto: ZDF 

Melodram, Deutschland 2000 *
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Christiane Sadlo
Laufzeit: 86 Minuten
Kamera: Winfried Kleist Musik
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Carin C. Tietze (Kate Milhouse), Martin Halm (Geoffrey Hynes), Benedict Freitag (Arnold Talbot), Wolfgang Völz (Humphrey), Anaid Iplicjian (Augusta Pritchett), Raphael Ghobadloo (William Milhouse), Roxanne Borski (Miranda Milhouse), Karo Guthke (Vivian Palmer), Cusch Jung (Tony Palmer)

Drehorte: Im Intro sind Küstenabschnitte von Nord-Devon zu sehen, besonders das „Valley of the Rocks“ westlich Lynton. Im Film sucht Geoffrey dort später nach William.
Das Herrenhaus von Augusta Pritchett ist „Tapeley Park & Garden“ in der Nähe von Westleigh (nahe Bideford) in Devon, dazu gehört auch das Torhaus, in das Kate mit ihren Kindern einzieht. Hier in der Nähe wird auch der Hund beerdigt, im Hintergrund sieht man den Ort Appledore an der Mündung des River Torridge. Auf der Zufahrt zum Herrenhaus trifft Humphrey die kleine Miranda und nimmt sie im Auto mit in die Stadt, im Hintergrund ist der Kirchturm von Westleigh zu sehen.
Am Strand von Woolacombe wurde ebenfalls gedreht, die Szenen am Anfang mit dem Modellflugzeug wie auch die Auseinandersetzung zwischen Geoffrey und Vivian, die zum Unfall mit dem Hund führt.
Das Hotel, in dem Geoffrey abgestiegen ist und Kate als Empfangsdame arbeitet, ist Northcote Manor, auch die Innenaufnahmen sind hier gedreht wie man in der Gallery an der Eingangshalle sieht.
Nach der Bootsfahrt, die Geoffrey mit Kate und ihren Kindern macht, läuft er in den Hafen von Clovelly ein. Hier sind auch viele andere Szenen gedreht worden - William kauft hier Schrauben, Vivian sucht hier mit ihrem Mann ein Restaurant auf, Geoffrey telefoniert hier wegen seines Angebotes und Humphry bekommt hier von der kleinen Miranda ein Eis "spendiert". Auffällig sind hier immer wieder die sehr steilen Gassen zum Hafen hinunter.
Eine Straßenszene wurde in Bideford in der High Street gedreht, hier befindet sich Geoffreys Büro.