Donnerstag, 25. Dezember 2003

Wintersonne

Foto: ZDF/Diana Dunn

Rosamunde Pilcher - Wintersonne

Wenige Monate, nachdem sich die optimistische Fünfzigerin Elfrida Phibbs im malerischen Ort Dibton in der Nähe von London niedergelassen und mit Familie Blundell angefreundet hat, verliert der Pianist Oscar Blundell bei einem Autounfall seine Frau Gloria und seine über alles geliebte Tochter Francesca. Die Situation wird für Oscar dadurch erschwert, dass Glorias Sohn Giles ihn aus dem Haus jagt. Um Oscar beizustehen, fährt Elfrida mit ihm zu Weihnachten in das schottische Dorf Creagan. Dort möchte Oscar in einem Landhaus Zuflucht suchen, das zur Hälfte ihm, zur Hälfte seinem Vetter, dem Weltenbummler Hughie gehört.

Mit Oscars Einverständnis lädt Elfrida Carrie und Lucy, die Töchter einer Freundin ein. Oscar weiß nicht, dass Hughie das Haus mittlerweile an den Geschäftsmann Sam Howard vermietet hat. Eine merkwürdig zusammengewürfelte Schicksalsgemeinschaft hat sich nun kurz vor Weihnachten in dem Landhaus eingefunden. Sam ist gekommen, um in Creagan die Schließung eines Unternehmens vorzunehmen. Er stößt im Ort auf entsprechenden Widerstand, so auch bei der Countess Lucinda Rhives, die geschickt versucht, das scheinbar Unausweichliche zu verhindern und ihn um zustimmen.

Auf einem "Ceilidh", einem schottischen Tanzfest, kommen sich Carrie und Sam näher. Ausgerechnet jetzt taucht Andreas auf, von dem sich Carrie vor kurzem getrennt hatte. Die 15-jährige Lucy ist mit ihren Launen ein schwieriger Gast. Dazu kommt, dass sich Oscar durch sie auf schmerzliche Weise an seine verstorbene Tochter erinnert fühlt. Elfrida versucht Oscar beizustehen, so gut sie kann. Doch das Zusammenleben so vieler fremder Menschen gestaltet sich als ausgesprochen konfliktreich und führt zum Eklat.
Nach dem Roman "Winter Solstice" - (Text: ZDF)

Liebesfilm, Großbritannien 2003 *
Laufzeit: Original 166 Minuten, Kurzfassung 130 Minuten
Original Titel: Winter Solstice (Winter-Sonnenwende)
Regie: Martyn Friend
Drehbuch: John Goldsmith, William Corlett (Romanvorlage: Rosamunde Pilcher)
Musik: Richard Blackford
Kamera: Simon Kossoff

Darsteller: Oscar Blundell - Jan Niklas, Gloria Blundell - Geraldine Chaplin, Elfrida Phibbs - Sinead Cusack, Francesca Blundell - Emma Streets, Carrie Marchmont - Sophie Schütt, Andreas Mendel - Ralf Bauer, Hughie Mc Lellan - Sir Peter Ustinov, Sam Howard - Jason Durr, Countess Lucinda Rhives - Jean Simmons, Lucy Marchmont - Anna Maguire, Didi Marchmont - Marsha Fitzalan, Barry - John Bird, Marcia - Maureen Lipman, Giles - Gregory Finnegan, Rory - Alistair Bruce, Max - Brian Blessed - u.a.

Drehorte: London & Schottland: Das Dunrobin Castle bei Golspie, ist im wirklichen Leben das überaus noble und bis heute bewohnte Herrschaftsanwesen der alteingesessenen Herzöge von Sutherland an der Nordostküste Schottlands. Ein neogotisches Märchenschloss mit 189 Zimmern – inklusive ausgedehnter Gartenanlagen, berühmter Falknerei und hauseigenem Museum.
Für den Film wurden zwei ungenutzte Zimmer zur Verfügung gestellt. Weitere Kulissen waren die originalen edwardianischen Prunksäle, die Terrasse mit fantastischem Meerblick, den geometrisch angelegten Gärten und dem ausgedehnten Vorplatz.
Das Landhaus in dem schottischen Dorf, das zur Hälfte Oscar, zur Hälfte seinem Vetter, dem Weltenbummler Hughie gehört, steht in Wirklichkeit in dem Dorf Golspie, am Ende der Duke Street, direkt an der Küste und heißt im Film "Estate House".  Die meisten ihrer Weihnachtsgeschenke kauften Elfrieda und Oskar in Tain.
Zu Weihnachten spielt Oscar auf der Orgel in der Dornoch Cathedral, im Film ist es die Kirche von Creagan und Corrydale ist an das Skibo Castle Hotel angelehnt.

Sonntag, 9. November 2003

Gewissheit des Herzens

Gewissheit des Herzens

Rosamunde Pilcher - Gewissheit des Herzens

Auf dem Landsitz von Bill Chapman hat sich Besuch angekündigt: Dorothy Mellows, die Cousine von Bills früh verstorbener Frau, kehrt nach 33 Jahren in ihre alte Heimat England zurück. Die Rückkehr Dorothys kommt für Bill überraschend, denn damals verließ sie Hals über Kopf ohne Erklärung das Gut von Bill, ging nach Kanada und wurde eine erfolgreiche Kunsthändlerin. Nur zögerlich weicht die Angst der Bereitschaft, über die wieder lebendig gewordene Vergangenheit zu reden. Dorothys Sohn Richard, der seine Mutter auf ihrer Erinnerungsreise begleitet, schwebt derweil im siebten Himmel. Er hat sich auf Anhieb in die junge Tierärztin Jane Burn (Sonsee Ahray Floethmann) verliebt. Und auch Jane, die mit ihrem Freund, dem Bildhauer Steven Sky, auf dem Gut von Bill lebt, fühlt sich von Richard (Johannes Brandrup) magisch angezogen. Steven verhält sich dem neuen Verehrer Janes gegenüber zunehmend merkwürdiger. Richard wird schnell klar, dass er ein dunkles Geheimnis hat, von dem Jane nichts zu ahnen schien. Trotz all der menschlichen Unwägsamkeiten, finden die daran beteiligten Personen natürlich letztendlich ihren richtigen Weg, alleine oder auch mit Partner. Der Umgangston untereinander scheint manchmal von einem sehr rauhen "Klima" begleitet zu sein. Doch da bei aller Härte niemals "Schläge unter der Gürtellinie" landen ist es jedem einzelnen auch ermöglicht seine Meinung zu ändern ohne das er sein Gesicht verliert. Ein Filmerlebnis welches den Alltag für eine kurze genussvolle Zeit in den Hintergrund verdrängt.
(Text & Screenshot: ZDF)

Melodram, Deutschland 2003*
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Charlotte Drews-Bernstein
Musik: Richard Blackford
Laufzeit: 85 Minuten
Kamera: Holger Greiß

Darsteller: Nicole Heesters (Dorothy Mellows), Michael Degen (Bill Chapman), Sonsee Ahray Floethmann-Neu (Jane Burn), Johannes Brandrup (Richard Mellows), Doris Kunstmann (Mary Burn), Nina Sonja Peterson (Suzan Sackstone), Peter Böhlke (Arthur), Francis Fulton-Smith (Steven Sackstone)

Drehorte: Der Landsitz von Bill Chapman ist Trelissick House und besfindet sich in Cornwall. Der Garten besticht mit seinem subtropischen und fernöstlichen Bewuchs. Das Anwesen liegt in Feock, einem Ortsteil von Truro und ca. 4 Meilen nördlich der Stadt Falmouth oberhalb des Fal River und der Carrick Road. In einer kurzen Einspielung ist Jane am Godrevy Point mit Leuchtturm zu sehen. Auch in Truro selbst, dem Verwaltungssitz der englischen Grafschaft Cornwall, wurden einige Szenen gedreht, so war "The Market Inn" auf dem Lemon Quay, das Auktionshaus"Mansion House", in der Princes Street und der Pavillon im Victoria Garden zu sehen. Bosvigo House liegt am Ortsrand von Truro und ist ein traumhaftes, privates georgianisches Herrenhaus mit einem Gartenparadies, es diente auch als Drehort.
Mr. Garretts Ziege in St Clement, ist verletzt. Jane nimmt Richard zur Behandlung mit in den Ort. Dorothy und ihr Sohn Richard machen einen Spaziergang um das St Mawes Castle. Hierbei handelt es sich um eine gut erhaltene Festung aus der Zeit Heinrich VIII. Die Schlussszenen mit der Hochzeit von Jane und Richard wurden in der wunderschön gelegenen Kirche aus dem 13. Jahrhundert und in subtropischen Gärten gelegenen "St Just Roseland Church" gedreht.

Sonntag, 9. März 2003

Flamme der Liebe

Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Flamme der Liebe

Für das Freudenfest von Peter und Hanna finden alle Freunde und Verwandte gerne den Weg nach Castlewood. Nur Geraldine, Hannas jüngere Schwester, Star-Anwältin in London, verweigert sich beharrlich, da sie glaubt ihre Schwester habe sie um die Liebe ihres Lebens gebracht. Magnus, Hannas Sohn schafft es, die Tante mit Hilfe eine Notlüge aufs Fest zu locken. Geraldine möchte sofort abreisen, doch das Auto versagt, sie und ihre Assistentin Charlotte Waller müssen nun ausharren. Magnus freut das sehr, denn Charlotte ist für ihn das bezauberndste Wesen, das er je gesehen hat. Dreißig Jahre lang wartet Hanna vergeblich darauf, daß ihre Schwester Geraldine sie auf Castlewood besucht. Geraldine war damals Hals über Kopf abgereist, obwohl sich die Schwestern gerne mochten. Hannas Sohn, der Tierarzt Magnus lockt Geraldine unter einem Vorwand nach Hause, leider kommt es zwischen den Schwestern nicht zur Versöhnung, da Geraldine schweigt. Magnus lernt indessen Geraldines Begleiterin Charlotte kennen, sie kommen sich näher, aber wäre da nicht Charlottes Geheimnis aus der Vergangenheit, das sie in dieser Landidylle ständig verfolgt. Schöne Lovestory mit netten Schauspielern in gewohnt schöner Landschaft.
(Nach der Kurzgeschichte " A little Flame" - Text: ZDF)

Liebesdrama, Deutschland 2003 *
Regie: Michael Steinke
Drehbuch: Christiane Sadlo, Marlis Ewald
Laufzeit: 90 Minuten
Kamera: Dieter Sasse
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Florentine Lahme (Charlotte), Angela Roy (Geraldine), Jens Knospe (Magnus), Loni von Friedel (Hanna), Gerhart Lippert (Peter), Simone Hanselmann (Monica), Luke de Lacey (David)

Drehorte: Im Intro erscheinen die Old Harry Rocks. Weitere Szenen wurden mit Charlotte und Magnus an der Brentor Church gedreht. In Plymouth und im Dartmoor befinden sich weitere Locations. Auf der Straße vor der Kirche von Widecombe-in-the-Moor, bringt Charlotte gerade noch rechtzeitig die Kutsche zum stehen. Auch feiern Hanna und Peter ihren 30. Hochzeitstag in dieser Kirche St. Pancras. Das "The Old Inn" in diesem Ort ist ebenfall des öfteren zu sehen. Oberhalb der Kirche in Wembury spielten Szenen (Ausprachen), sowie auch auf den Wiesen weiter westlich mit dem Great Mew Stone im Hintergrund, statt. Magnus wird nach Foxworthy, Near Ponsworthy gerufen, um sich ein krankes Tier anzusehen. Bei dem Cottage handelt es sich um ein strohgedecktes Haus, einem so genannten "Thatched Cottage", aus dem 15. Jahrhundert. Foxworthy befindet sich zwischen Widecombe-in-the-Moor und Dartmeet, Devon.

FOTO: Für Magnus (Jens Knospe) ist Charlotte (Florentine Lahme) die Frau seines Lebens. Er kann sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.

Sonntag, 2. Februar 2003

Paradies der Träume

ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Paradies der Träume

Nach zwanzig Jahren kommt Michael Bingham aus Amerika zurück, um sein Erbe, das Gut Edgcumbe House, zu übernehmen. Er trifft dort auf die 16-jährige Sophie, die im dazugehörigen National Trust Park arbeitet. Sophie verliebt sich rettungslos in Michael, zum Kummer ihres Verehrers David, der als Gärtner im Park arbeitet. Sophie ahnt nicht, dass ihre Mutter Karen die heimliche Jugendliebe Michaels war. Das Drama zwischen Mutter und Tochter eskaliert, als die Schatten der Vergangenheit Michael einholen. Und als Michael dann auf Karen trifft, flammen die alten Gefühle wieder auf. Davids Vater Thomas, der ehemalige Verwalter des Gutes, will sich an Michael rächen und bringt dabei Sophie und seinen eigenen Sohn in tödliche Gefahr.
Nach der Kurzgeschichte "Magic might happen"- (Text: ZDF)

Melodram, Deutschland 2002
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF
Regie: Axel de Roche
Drehbuch: Gabriele Kister
Laufzeit: 88 Minuten
Kamera: Frank Brünner
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Karen Winter - Franziska Stavjanik, Michael Bingham - Krystian Martinek, Sophie Winter - Jessica Richter, David Eckert - Wayne Carpendale, Thomas Eckert - Dirk Galuba, Luisa Dowler - Ingeborg Schöner.

Drehorte: Mount Edgcumbe House bei Plymouth ist der Hintergrund des hochherrschaftlichen Gutshauses in “Paradies der Träume”. Sophie und David besuchen das Bay View in Looe. Im Flughafen von Exeter wurden mehrere Szenen gedreht, so wurde dort unter anderem David von Michael und Karen von ihrer Tochter Sophie abgeholt. Einige Szenen mit Sophie wurden am The Folly auf dem Mount Edgcumbe Anwesen gedreht. Ein weiter Drehort war an dem markanten Eisenbahnviadukt über den Fluss Tiddy bei dem Dorf St Germans.

Sonntag, 5. Januar 2003

Sternschnuppen im August


Rosamunde Pilcher - Sternschnuppen im August

Mandy und Roger Trevors sind glücklich verheiratet und leben auf dem Landgut der Familie. Abgesehen davon, dass Mandy es lieber sähe, wenn Roger in die Maklerfirma seines Vaters Henry einsteigen würde, anstatt Rennpferde zu züchten, scheint die Ehe intakt. Die heile Welt gerät ins Wanken, als eines Tages der Tierarzt John Higgins, Mandys große Liebe, in seine Heimat zurückkehrt. John war zuvor nach Schottland gegangen, weil er es nicht ertragen konnte, dass Mandy eine andere Wahl getroffen hatte. Jetzt kehrt er zum ersten Mal zurück, um seine Mutter Margret zu besuchen. Margret möchte, dass er bleibt und die Tierarztpraxis seines verstorbenen Vaters übernimmt. Als John und Mandy sich bei einem Strandspaziergang zufällig begegnen, flammen lang unterdrückte Gefühle wieder auf.
Nach der Kurzgeschichte "Young Husband" - Text & Screenshot: ZDF

Liebesdrama, Deutschland/Österreich 2002
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Marlis Ewald
Musik: Richard Blackford
Laufzeit: 87 Minuten
Kamera: Hartmut E. Lange, Hartmut E.Lange

Darsteller: Mandy Trevors - Elena Uhlig, John Higgins - Oliver Bootz, Roger Trevors - Nicki von Tempelhoff, Penny Trevors - Johanna Christina Gehlen, Margret Higgins - Heide Keller, Henry Trevors - Bernd Stephan, Elizabeth Graham, Alexander Pelz - u.a.

Drehorte: Einige Szenen sind vor dem Shopping Centre in Torquay, mit John und Penny entstanden. Unterhalb von St Michael’s Chapel auf der Halbinsel Rame Head, Cornwall bei Plymouth, erfährt Roger von seinem Arzt, dass er nur noch ein Jahr zu leben hat. Im Restormel Castle treffen sich die beiden Pärchen, Mandy und Roger und Penny und John. Danach kehren beide Pärchen im Castl Inn, in Lydford ein, einem Gasthof aus dem 16. Jahrhundert am Rande vom Dartmoor National Park in Devon. Mandy und John haben auf Thurlestone Sands eine Aussprache, im Hintergrund ist Thurlestone Rock zusehen.