Mittwoch, 28. Dezember 2005

Der Himmel über Cornwall

Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Der Himmel über Cornwall

Charlotte Bold kommt mit ihrer 21-jährigen Tochter Grace nach vielen Jahren zurück nach Cornwall. Nicht aus eigenem Antrieb, sondern weil Grace darauf besteht, endlich ihren Vater kennen zu lernen, der von ihrer Existenz keine Ahnung hat: Lord James Blixton. Charlotte war seinerzeit im Hause Blixton als Gärtnerin beschäftigt und hatte mit James eine leidenschaftliche Affäre, bevor James standesgemäß heiratete. Inzwischen ist er Witwer und lebt mit seinen erwachsenen Kindern Lilian und Harry in Blixton Manor. An ihrem ersten Abend in Cornwall lernt Grace beim Joggen am Strand den Fast-Verlobten von Lilian, Morris Green, kennen. Beide sind voneinander fasziniert - ohne zu wissen, wer der andere ist. Nach anfänglichem Schock freut sich Lord Blixton sehr, Charlotte wiederzusehen und Grace kennen zu lernen. Er lädt sie auf seinen Landsitz ein und stellt sie Lilian und Harry vor. Aber im Gegensatz zu Harry, der sich über den Familienzuwachs freut, setzt Lilian alles daran, die Bolds wieder loszuwerden. Inzwischen treffen sich Grace und Morris wieder, entdecken die gemeinsame Liebe zur Musik und verlieben sich ineinander. Aber bevor Morris dazu kommt, mit Lilian zu sprechen, erkrankt sie schwer an Leukämie. Als feststeht, dass nur Grace als Knochenmarkspenderin für Lilian in Frage kommt, zögert sie keinen Augenblick und verhilft ihrer Halbschwester zu einem gesunden Leben. Für Grace und Morris steht definitiv fest, dass es für sie keine gemeinsame Zukunft geben kann.
(Nach der Kurzgeschichte "A Wind from the North" - Text: ZDF)

Liebesdrama, Deutschland/Österreich 2005 *
Regie: Michael Faust
Buch: Marlis Ewald
Laufzeit: 90 Min.
Kamera: Hartmut E. Lange
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Anja Knauer (Grace Bold), Anja Kruse (Charlotte Bold), Walter Kreye (Lord James Blixton), Florian David Fitz (Morris Green), Alexandra Schalaudek (Lilian Blixton), Daniel Fünffrock  (Harry Blixton), u.a.

Drehorte: Das Intro zeigt u.a. Mullion Cove, Trewithen House, Godrevy Point und die B3301 zwischen Gwithians und Portreath.
In der Methodistenkirche von Penzance, Chapel Street, fand das Klavierkonzert statt, aber auch weitere Szenen wurden in dieser Straße gedreht.
Der Landsitz von Trewithen Gardens verwandelte sich in dem Film zum Blixton Manor und gehört Lord James Blixton. Das Privathaus ist übrigens für Besucher geöffnet.
Weitere Drehorte waren in Sithians, Truro und St Ives mit der „Smeatons Pier"  im Hintergrund. Das Musikkonservatorium (im Film in London) ist die Community Library (Bücherei) am Union Place in Truro, mit dem Body Shop im Hintergrund. Hier macht Morris, Grace einen Heiratsantrag.
Das Lombard House Hotel steht in der 16 Regent Terrace, Penzance, es ist die Pension von Grace und Charlotte.
Die erste Begegnung am Strand war vor dem Leuchtturm Godrevy Point, weitere Strandszene sind auch hier entstanden. Charlotte und James treffen sich oberhalb von St Ives, an der St Nicholas Chapel, The Island/St.Ives, nach Jahren wieder. Verschiedene Aussprachen gab es an der „Smeatons Pier" in St Ives.
Einige dramatische Szenen mit Lilian und Morris wie auch dieser mit James entstanden unterhalb des Mullion Cove Hotels in Mullion. Am St Agnes Head ereignet sich der Unfall mit Lilian.

Sonntag, 25. Dezember 2005

Zauber der Liebe

Zauber der Liebe

 

Rosamunde Pilcher - Zauber der Liebe

"Rosamunde Pilcher: Zauber der Liebe" ist ein fesselndes Liebesdrama mit Starbesetzung und die Fortsetzung der Verfilmung des Rosamunde Pilcher-Romans "Wintersonne". Etwas mehr als ein Jahr ist seit der Weihnachtsnacht von "Wintersonne" vergangen, und die Zukunftspläne der verschiedenen Liebespaare sind teilweise Realität geworden: Die Schauspielerin Elfrida Phibbs hat sich für ein Leben an der Seite des Organisten Oscar Blundell entschieden und bezieht mit ihm ein neues Domizil an der Ostküste Schottlands.

Countess Lucinda Rhives ist der Sorgen um den Stammsitz ihrer Familie enthoben - sie hat das traumhaft am Meer gelegene Schloss unter der Leitung von Carrie Marchmont und Sam Howard in ein Hotel verwandeln lassen, das allerdings längst noch nicht so frequentiert wird, wie erhofft. Der Erfolgsdruck, unter dem Carrie und Sam stehen, belastet ihre Beziehung. Zudem erscheint in Sams Zeitung, der "Langmore & Highland Gazette", ohne sein Einverständnis ein Artikel, der die amerikanische Bestseller-Autorin Alexia White des Plagiats beschuldigt.

Alexia droht mit einer Verleumdungsklage, die Sam ruinieren könnte. Sam versucht durch den persönlichen Kontakt zu Alexia die Lage zu entschärfen. Alexia geht auf dieses Angebot bereitwilliger und interessierter ein, als Carrie recht sein kann. In dieser angespannten Lage erfährt Carrie, dass sie ein Kind erwartet. Um seine Frau zu entlasten, engagiert Sam den Hotelmanager Leo Berger - gegen Carries Willen, denn sie befürchtet, als Hotelleiterin abserviert zu werden.

Carrie kämpft um ihren Job, ihre Liebe zu Sam und - nach einem Zusammenbruch - in erster Linie um ihr Kind. Unterdessen wird Oscar gezwungen, sich mit den Dämonen der Vergangenheit auseinanderzusetzen, die ihn seit dem Tod seiner Tochter verfolgen. Und der charmante Hotelgast Lorenzo Calpeni wirbelt das Leben der Countess Lucinda gründlich durcheinander.
Originaltitel: Summer Solstice - (Text & Screenshot: ZDF)

Liebedrama, Großbritannien, 2005 *
Regie: Giles Foster
Drehbuch: John Goldsmith
Laufzeit: 133 Min.
Kamera: Rex Maidment
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Jan Niklas, Sinéad Cusack, Lara Joy Körner, Jason Durr, Jacqueline Bisset, Honor Blackman, Franco Nero, Björn Casapietra, Anna Maguire, Alistair G. Bruce.

Drehorte: Dornoch; Rhives Castle ist im wirklichen Leben das überaus noble und bis heute bewohnte Herrschaftsanwesen der alteingesessenen Herzöge von Sutherland an der Nordostküste Schottlands und heißt Dunrobin Castle. Ein neogotisches Märchenschloss mit 189 Zimmern. Der Kern des Gebäudes geht auf einen Wohnturm des 13. Jahrhunderts zurück, dessen Überreste noch heute im Innenhof des Schlosses sichtbar sind.

Sonntag, 2. Oktober 2005

Über den Wolken


Rosmunde Pilcher - Über den Wolken

Nach Jahren kehrt die junge Pilotin Diana (Christina Beyerhaus) nach Cornwall zu ihrem Grossvater zurück, der seit dem Tod ihrer Eltern ihr einziger Verwandter ist. Edward (Charles Brauer) wünscht sich, dass seine Enkelin den Aristokraten Robert (Max Gertsch) heiratet. Nur so scheint ihm eine standesgemässe Weiterführung des Familienbesitzes nach seinem Tod gewährleistet. Diana jedoch verliebt sich in der örtlichen Flugschule Hals über Kopf in den jungen Fluglehrer George (Kristian Kiehling). Dieser scheint ihre Gefühle zu erwidern. Doch dann ertappt Diana ihren Liebhaber in einer eindeutigen Situation mit Suzanne (Svenja Pages), der Freundin des Flugplatzbetreibers William (Nick Wilder). Enttäuscht und verletzt wendet sie sich von ihm ab und geht auf Roberts Avancen ein. Was weder Diana noch ihr Grossvater ahnen: Robert hat sich in riskante Geschäfte eingelassen und steckt in grossen finanziellen Schwierigkeiten. Die Heirat mit der reichen Erbin wäre für ihn ein bequemer Ausweg. Aber es sind nicht seine unlauteren Absichten, die Roberts Pläne scheitern lassen. Als er mit seinem Segelboot in ein Unwetter gerät und George mit dem Flugzeug zu einer gefährlichen Rettungsaktion aufbricht, entdeckt Diana, für wen ihr Herz wirklich schlägt.
Nach der Kurzgeschichte " My brother Bill" - Text & Screenshot: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2005
Regie: Thomas Hezel
Drehbuch: Gabriele Kister
Laufzeit: 90 Minuten
Kamera: Hartmut E. Lange
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Christina Beyerhaus (Diana Newthumberland), Kristian Kiehling (George Pearson), Charles Brauer (Lord Newthumberland), Max Gertsch (Robert Newthumberland), Nick Wilder (William Pearson), Svenja Pages (Suzanne Fox).

Drehorte: Viele Szenen wurden im Hafen von Porthleven gedreht. Weitere Drehorte waren: Das Flugfeld von Truro, der Strand zwischen Gwithian Towans und zum Godrevy Point, Land’s End. Die tropische Pracht von Trevarno können Sie in diesem Film bewundern. Trengwainton House ist der Familienbesitz von Lord Edward und seine Enkelin Diana ist die einzige Verwandte.
Nördlich von Land’s End liegt Cape Cornwall, dessen Felder an den Klippen und winzige Strässchen immer wieder Eingang in die Pilcher-Filme finden. Auch für die Produktion diente Chapel Field am Kap als Kulisse. In einer Einstellung ist der markante Turm (Sentinel) von 1875 auf einem Hügel zu sehen. Rund 3 km südlich von Land’s End liegt bei Gwennap Head die National Coastwatch Institution Station. Hier wurden auch einige Szenen gefilmt. Man hat einen tollen Blick auf die berühmte Felsformationen wie Eddystone und The Runnels und den Leuchtturm Wolf Rock. Der Hafen von Falmouth kommt auch in dieser Produktion vor, er ist der drittgrößten Naturhafen der Welt. Die Bücherei am Hauptplatz (Killigrew St) stellt das Finanzamt dar.

Drehzeit: 01.06.2005 bis 30.06.2005

Montag, 28. März 2005

Segel der Liebe

Foto: ZDF und John Ailes

Rosamunde Pilcher - Segel der Liebe

Die junge Töpferin Anne Carter (Annika Murjahn) steht kurz vor der Hochzeit mit Roderick Brookland (Philipp Moog), dem Geschäftsführer einer großen Teehandelsgesellschaft. Der Patriarch der Firma, Paul Appelton (Miguel Herz-Kestranek), hatte sich vor Jahren mit seinem Sohn Clark wegen dessen innovativer Geschäftsführung überworfen. Danach hatte Clark (Thorsten Grasshoff) seine Heimat verlassen und nie wieder etwas von sich hören lassen. Inzwischen hat Paul die Hoffnung aufgegeben, seinen Sohn je wieder zu sehen und überschreibt Roderick den Familienbesitz. Die Tinte auf dem Übergabevertrag ist noch nicht getrocknet - da kehrt Clark Appelton zurück. Er hat inzwischen erfolgreich sein eigenes Unternehmen aufgebaut und will sich mit seinem Vater aussöhnen. Aber vor allem will er seine große Liebe Anne wieder sehen, die er in all den Jahren nicht vergessen konnte. Aber Anne kann ihm nicht verzeihen, dass er damals bei Nacht und Nebel verschwunden ist und sich jahrelang nicht gemeldet hat. Dennoch spürt sie genau wie Clark, dass sie sich im Grunde ihres Herzens immer noch zueinander hingezogen fühlen. Es ist schließlich Roderick, der in seinem Hass, den er gegenüber Clark hegt, eine Intrige beginnt, die für alle Beteiligten bedrohlich wird.
Nach der Kurzgeschichte "Our Holiday" - Text: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2005 *°'
Regie: Michael Steinke
Drehbuch: Marlis Ewald
Laufzeit: 90 Minuten
Kamera: Dieter Sasse
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Annika Murjahn - Anne Carter, Thorsten Grasshoff - Clark Appelton, Rosel Zech - Winona Carter, Miguel Herz-Kestranek - Paul Appelton, Philipp Moog - Roderick Brookland, Hans D. Trayer - Charles Snowdon, Angela Douglas - Edna Brookland, James Weber Brown - Tom, Eva Klemt - Sally.

Drehorte: Die Segeljacht von Clark liegt im Hafen von Dartmouth, aber auch andere Szenen wurden hier gedreht. Eine Bootsfahrt führt am Dartmouth Castle vorbei. Anne und Paul schlendern gemeinsam durch Sidmouth / Devon und gehen bei Gliddons Toymaster, 4 Church Street vorbei. Auch die Esplanade von Sidmouth mit dem Hotel Elizabeth ist zu sehen, dort trifft Winona zufällig Paul, der sich gerade durch den Ort chauffieren lässt. Clark rettet Anne, die beim surfen durch ein Motorboot von ihrem Brett geworfen wird. Dies geschieht auch vor dem Strand von Sidmouth.  Die Ladram Bay bei Otterton war auch in dieser Verfilmung zu sehen, Anne macht hier mit ihrer Mutter Winona einen Spaziergang am Strand. Ein weiterer Drehort war in Exeter, hier kauft Clark auf dem Markt Sonnenblumen für Anne. Hoch über Widecombe-in-the-Moor (Dartmoor) machen Mutter und Tochter (Winona & Anne) einen Spaziergang, das Dorf ist wunderschön zu erkennen.

Drehzeit: 05.05.2004 bis 04.06.2004

Sonntag, 6. Februar 2005

Königin der Nacht

Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Königin der Nacht

Lilly Brown hat nach dem Tod ihres Mannes in London alle Brücken abgebrochen und kommt nach Cornwall, um ein neues Leben anzufangen. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Tante Valerie, die Lilly auch darin bestärkt, endlich ihren Traum eines eigenen Ladens zu verwirklichen. Am Tag der Eröffnung ihres Geschäftes lernt Lilly auf höchst ungewöhnliche Art einen gut aussehenden jungen Mann kennen. John Fox, der auf der Flucht vor Journalisten und zudringlichen Fans ist, bittet darum, sich in ihrem Laden für einen Augenblick verstecken zu dürfen Sie ahnt nicht, dass John Fox der berühmteste und beste Polospieler Englands ist. Und sie ahnt auch nicht, dass dieser Mann ihr gerade wieder geordnetes Leben und ihre Gefühle völlig durcheinander bringen wird. Sie treffen sich schon bald wieder und fühlen sich immer stärker zu einander hingezogen. Doch schon bald gibt es Irritationen von ganz anderer Seite. John lernt zufällig den Unternehmer William Connors kennen, Connors ist ein bekannter Orchideenzüchter, der sehr zurückgezogen in einem Landhaus lebt. John erkennt in ihm seinen von der Mutter tot geschwiegenen Onkel wieder. Und dann stellt sich heraus, dass auch Lillys Tante Valerie diesen Mann gut kennt. Die Liebe zwischen Lilly und John wird durch diese geheimnisvolle Verbindung plötzlich auf eine harte Probe gestellt.
Nach der Kurzgeschichte "Let's Think About Tomorrow"- Text: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2005 *
Regie: Karsten Wichniarz
Drehbuch: Marlis Ewald
Kamera: Stefan Motzek
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Leonore Capell - Lilly Brown, Thomas Scharff - John Fox, Christian Kohlund - William Conners,  Olivia Pascal - Valerie,  Barbara Lanz - Doreen Tipton,  Ilse Neubauer - Sandra Fox, Mark Kuhn - Roger.

Drehorte: Das Intro beginnt mit der Autofahrt nach Budleigh Salterton, gemixt mit Aufnahmen vom Hafen in Brixham, erkennbar u.a. am Segler „Golden Hind“. Lillys Hutladen heißt heute “Sorbus”, 32 Fore Street, Budleigh Salterton, Devon. Direkt daneben liegt "The Creamery", 34 Fore Street, gegenüber liegt im Film „Pepito“, heute allerdings „The Cottage Company“ (9 Fore Street, Budleigh Salterton). Das Haus von Tante Valerie ist Bickham House, Kenn, Exeter. Das Dorf mit dem Pub "The Drew Arms" ist Drewsteignton und liegt im Dartmoor National Park. Der Spaziergang mit der Freundin fand auf den Klippen bei Weston östlich Sidmouth statt. Später sind die beiden an der Mündung des Otter Rivers bei Budleigh Salterton zu sehen. Das Herrenhaus des William Connors ist das Somerley Estate, Ringwood, Hampshire BH24 3PL. Zwischendurch tauchen „Übergangsbilder“ von Torquays Segelhafen auf (das geübte Auge erkennt die Dachterrasse vom Pavillon Shopping Centre und St. John die Apostle Kirche, später auch den Sandstrand von Studland mit Poole im Hintergrund.

Drehzeit: 27.07.2004 bis 27.08.2004

Sonntag, 2. Januar 2005

Vermächtnis der Liebe

Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Vermächtnis der Liebe

Es ist die Geschichte eines Sommers. Ein Sommer in Freeport, einem malerischen Fischerdorf an der Küste Südwestenglands. Linda Hewitt lebt mit ihrer Tochter Vanessa und ihrem Vater Jack in Lilac House, einem Anwesen am Rande Freeports. Linda, eine erfolgreiche Fotografin, hat ihr Leben als berufstätige Frau und Mutter gut im Griff, als ein Mann in ihr Leben tritt. Thomas Williams ist Ornithologe und kommt mit dem Ziel nach Freeport, die Seeschwalbenpopulation zu erforschen.

Er lernt Linda kennen, und auf einmal bleiben für den leidenschaftlichen Wissenschaftler die Vögel etwas im Hintergrund. Linda fasziniert ihn. Und ebenso sehr wie er von dieser schönen, intelligenten Frau begeistert ist, kann sie sich nicht seines Charmes erwehren. Doch dann geraten die Ereignisse außer Kontrolle, und die Schatten der Vergangenheit drohen Linda einzuholen. Denn Linda ist nicht Jacks einzige Tochter. Da ist auch Hannah, eine begabte Innenarchitektin, die in London lebt. Sie ist verheiratet - mit Lindas ehemaligem Verlobten, Daniel Forks. Die beiden sind aus Freeport weggegangen, und zwischen den Schwester herrscht Funkstille.

Linda hat, ohne Daniels Wissen, ihre gemeinsame Tochter Vanessa zur Welt gebracht, und sich damit abgefunden, dass ihre Schwester, der Mensch, der ihr immer am nächsten stand, sie verraten und hintergangen hat. Vater Jack allerdings kann und will sich nicht mit diesem Zustand zufrieden geben. Und als sein Arzt ihm eröffnet, dass er nicht mehr lange zu leben hat, lädt er seine Jüngere, Hannah, nach Lilac House ein, um seinen Geburtstag zu feiern. Er behält die Wahrheit über seinen Gesundheitszustand auch vor Linda geheim. Er hofft, dass die beiden Schwestern wieder zueinander finden werden.

So erscheint Hannah zum Geburtstag in Lilac House. Linda ist außer sich. Die Konfrontation mit der einst so geliebten Schwester, die zur Feindin wurde, macht ihr sehr zu schaffen. Zur Trauer über seinen Tod kommt für die Schwestern eine weitere Aufgabe hinzu: in seinem Testament hat Jack, aus dem Wunsch heraus, die Töchter zu vereinen, festgelegt, dass sie das Anwesen Lilac House nur erben, wenn sie vier Wochen gemeinsam darin leben. Es ist ein Schock. Linda wird nur von Thomas Williams getröstet, dessen Liebe für sie nun immer wichtiger wird.
Nach der Kurzgeschichte "A Girl Like Susi" - Text: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2004 *
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Christiane Sadlo und Johanna Halt
Kamera: Hartmut E. Lange
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Karin Thaler (Linda Hewitt), Tom Mikulla (Thomas Williams), Christina Rainer (Hannah), Alexander-Klaus Stecher (Daniel Forks), Dieter Kirchlechner (Jack), Lisa Kreuzer (Barbara), Julia Eggert (Vanessa), u.a.

Drehorte: Am die beiden zufällig am Strand vor dem  Thurlestone Rock wieder. Im Hafen von Dartmouth haben Linda und ihre Schwester Hannah eine Auseinandersetzung. Auch das Fotoatelier von Linda befindet sich in Dartmouth, direkt am Dart River. Jack zieht sich nach Erhalt der ärztlichen Diagnose, dass er nicht mehr lange zu leben hat, an die Hooken Cliffs zurück. Beim dem Fotoshoting trifft Linda hier ihren nachdenklichen Vater. Ein weiterer Drehort befindet sich in Exeter.

Drehzeit: 07.09.2004 bis 08.10.2004