Montag, 25. Dezember 2006

Die Muschelsucher

Foto: ZDF


Rosamunde Pilcher - Die Muschelsucher

Penelope Keeling, die Tochter des berühmten Malers Lawrence Sterne, steht mit ihren 64 Jahren mitten im Leben, als ein leichter Herzinfarkt sie unverhofft aus der Bahn wirft. Trotz des Protestes ihres Arztes und ihrer Tochter Nancy entlässt sie sich selbst aus der Klinik. Doch es fällt ihr schwer, in den Alltag zurückzukehren. Sie hat das Gefühl, an einem Wendepunkt in ihrem Leben zu stehen, ohne zu wissen, welches Ziel sie als nächstes angehen soll. Gern entrinnt sie der überbesorgten Nancy und folgt der Einladung ihrer jüngeren Tochter Olivia nach Ibiza, wo diese seit einiger Zeit an der Seite ihres Freundes Cosmo lebt. Mit Cosmos Tochter Antonia verbindet Penelope auf Anhieb tiefe Sympathie.
Beim Anblick des Meeres wird Penelope bewusst, was sie sucht. Sie möchte ihrer Vergangenheit in Cornwall nachspüren, wo sie ihre Jugend und eine sehr glückliche Zeit mit ihrer großen Liebe Richard Lomax verbrachte. Weder Nancy, die von ihrer vielköpfigen Familie absorbiert ist, noch Penelopes rücksichtsloser und egoistischer Sohn Noel finden die Zeit sie zu begleiten. Selbst Olivia, die von den drei Kindern Penelope am nächsten steht und die Cosmo und Ibiza zugunsten eines interessanten Jobs verlässt, um nach London zurückzukehren, erteilt ihrer Mutter eine Absage. Zu allem Übel bedrängen Nancy und Noel, die ständig unter Geldnot leiden, Penelope, die mittlerweile hoch gehandelten Bilder von Lawrence Sterne zu verkaufen. Selbst Penelopes Lieblingsbild "Die Muschelsucher", das ihr Vater für sie gemalt hat, soll unter den Hammer.
Penelope wird bewusst, dass es höchste Zeit ist, die Weichen neu zu stellen. Sie blickt zurück auf ihr bewegtes Leben, die wunderbare Kindheit in London und Cornwall an der Seite ihrer Künstler-Eltern, die komplizierte Ehe mit Ambrose Keeling während der Kriegsjahre und die Zeit mit dem einzigen Mann, den sie je wirklich geliebt hat. Schließlich reist sie in Begleitung von Antonia, die nach dem Tod ihres Vaters Cosmo zu Penelope gezogen ist, und dem geheimnisvollen Danus, in den sich Antonia verliebt hat, nach Cornwall und trifft einige weitreichende, für ihre Kinder ausgesprochen überraschende Entscheidungen.
(Text: ZDF)

Melodram, Großbritannien, 2006 *
Länge: 130 min
Regie: Piers Haggard
Bildformat: 16:9
Drehbuch: Brian Finch
Kamera: Tony Imi B.S.C.
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Vanessa Redgrave (Penelope Keeling), Maximilian Schell (Lawrence Sterne), Sebastian Koch (Cosmo Hamilton), Stephanie Stumph (Antonia Hamilton), Lukas Gregorovicz (Danus Muirfield), Victoria Smurfit (Olivia Keeling), Victoria Hamilton (Nancy Chamberlain), Charles Edwards (Noel Keeling), Alastair Mackenzie (Richard Lomax), Toby Fisher (Ambrose Keeling), Maisie Dimbleby als junge Penelope, u.a.

Drehort: Cornwall; Marazion, St. Michaels’s Mount, Lamorna, St. Ives, Land’s EndNewquay und Watergate Beach. Port Isaac spielt die Rolle des Dorfes in der Neuverfilmung, weitere Szenen spielen in den Cotswolds, eine Region Englands, die mitunter auch als das Herz Englands bezeichnet wird und auf Ibiza. Ein weiterer Drehort war das St. Helen’s Oratory am Cape Cornwall; Blackpool Mill Cottage in Devon

Sonntag, 3. Dezember 2006

Und plötzlich war es Liebe

Foto: ZDF und Jon Ailes

 

Rosamunde Pilcher - Und plötzlich war es Liebe

Julia Greenwood hat vor einigen Jahren ihren Heimatort in Cornwall verlassen und leitet gemeinsam mit ihrem Freund Billy eine erfolgreiche Veranstaltungsagentur in London. Beruflich hat sie alles erreicht, was sie sich immer erträumt hatte, doch in ihrem Privatleben mit dem smarten Billy kriselt es seit geraumer Zeit. Als sie ihn mit ihrer besten Freundin in flagranti erwischt, weiß sie, dass nun endgültig das Ende ihrer Beziehung gekommen ist. Enttäuscht beschließt sie, den Traum von der großen Liebe aus ihrem Leben zu verbannen. In diesem emotionalen Durcheinander erreicht Julia ein Anruf ihrer Mutter Laura, die sie eindringlich bittet, nach Hause zu kommen. Überstürzt reist sie nach Cornwall und ist sehr gespannt, was ihr Laura mitteilen will. Und es ist eine schöne Überraschung, denn ihre Mutter, die jahrelang sehr unter dem frühen Tod ihres Mannes gelitten hat, will wieder heiraten. Es ist Lord Frederik Windshell, ebenfalls Witwer und Besitzer eines traumhaften Anwesens an der Küste, wo auch die Hochzeit stattfinden soll.
Als Julia sieht, wie glücklich ihre Mutter ist, bietet sie sofort an, das große Fest zu organisieren. Lord Frederik Windshell bittet seinen Verwalter, Nicolas Miller, Julia bei den umfangreichen Vorbereitungen zu unterstützen. Julia und Nicolas fühlen sich vom ersten Moment an zueinander hingezogen - doch beide, von der Liebe zutiefst enttäuscht - wehren sich anfangs noch gegen die aufkeimenden Gefühle. Aber eine Reihe aufregender Ereignisse und das lange vertuschte Familiengeheimnis der Windshells zwingen Julia und Nicolas, gemeinsam wichtige Entscheidungen zu treffen - auch über ihr eigenes Leben.
Nach der Kurzgeschichte: "Family Affair" - Text: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2006 *
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Christiane Sadlo
Laufzeit: 90 Min.
Kamera: Marc Prill
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Jeanne Tremsal (Julia Greenwood), Patrik Fichte (Nicolas Miller), Marijam Agischewa (Laura Greenwood), Reiner Schöne (Lord Frederik Windshell), Katrin Weisser (Emily Windshell), Christine Mayn (Alexis Grand), Andreas Zimmermann (Billy Brown) u.a.

Drehorte: Im Intro sind unter anderem Durdle Door und die Warbarrow Bay zu sehen, diese liegt zwischen West Lulworth und Kimmeridge auf der Isle of Purbeck, auch die Autofahrt am Anfang fand hier statt, man kommt dann zu dem "Geisterdorf" Tyneham, dieses liegt in einem militärischen Sperrgebiet auf der Purbeck Halbinsel.
Die Fahrt mit dem Traktor war in Wimborne Minster in der Cook Row neben der Kathedrale. Hier ist auch der Blumenladen, wo Julia die Rosen bestellt und Emily fährt auch hier mit ihrem Sportwagen (im Hintergrund ist der Pub "The White Hart" zusehen, auch heute noch).
Die Gartenszenen mit dem Pavillon waren in Studland auf dem Gelände des Harry Warren House (Old Harry Rocks sind im Hintergrund zu sehen). Auch in Studland treffen sich Nicolas und Emily vor dem Studland Bay House an der Ferry Road. Die Szene mit den Fackeln fanden direkt bei Old Harry Rocks statt.
Der Bookshop "Minster Books" liegt in Wimborne Minster am Corn Market (neuerdings ist da ein Makler eingezogen). Frederik trifft seinen Juwelier vor dem Handarbeitsladen „Golden Hands“ in 41 East Street in Wimborne Minster.
Nach dem Probeessen war der Spaziergang auf der großen Swanage Pier und das Haus der Ärztin ist privat und steht in der West Street in Wimborne Minster. Das Herrenhaus von Lord Frederik Windshell ist Minterne House, Minterne Magna, Dorchester, Dorset. Dort im Garten ist auch die Steinbrücke zu finden, die Julia fotografiert.

Sonntag, 8. Oktober 2006

Die Liebe ihres Lebens

Foto: ZDF und Jon Ailes.

Rosamunde Pilcher - Die Liebe ihres Lebens

Die junge Marian Simmons kommt mit ihrem Verlobten Timothy Carter nach Cornwall, um das Haus zu besichtigen, das sie von ihrer verstorbenen Mutter Heather geerbt hat. Keiner wusste von der Existenz dieses romantisch gelegenen Anwesens an der Küste. Nicht einmal Marians Vater Roger, und das hat auch einen Grund. Nach und nach wird Marian klar, dass ihre Mutter in diesem Haus eine Art zweites Leben geführt hat - mit der Liebe ihres Lebens.

Während Timothy zurück nach London fährt, wo er als Rechtsanwalt in der Kanzlei ihres Vater arbeitet, versucht Marian das Geheimnis um ihre Mutter zu lüften. Bei ihren Nachforschungen lernt sie den sympathischen George Burton kennen, der wie sie auch erst kürzlich einen geliebten Menschen verloren hat und seit dem Tod seines Vaters die seit vielen Jahren in Familienbesitz befindliche Firma für Musikinstrumente zusammen mit seiner Mutter Anne leitet.

Die Ereignisse überschlagen sich, als Marian herausfindet, wer die große Liebe ihre Mutter war: Edward Burton, der vor einiger Zeit tödlich verunglückte Vater von George. Diese Zusammenhänge bleiben natürlich auch Georges Mutter nicht verborgen, die alles daran setzt, die aufkeimende Liebe ihres Sohnes zu der Tochter der verhassten Rivalin im Keim zu ersticken.
(Nach der Kurzgeschichte " The happy feeling" - Text: ZDF)

Melodram, Deutschland/Österreich 2006 °
Regie: Michael Steinke
Drehbuch: Marlis Ewald
Laufzeit: 90 Min.
Kamera: Dieter Sasse
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Jessica Boehrs (Marian Simmons), Wayne Carpendale (George Burton), Marcus Grüsser (Timothy Carter), Volker Kraeft (Robert Simmons), Daniela Ziegler (Anne Burton), Renate Schroeter (Deborah Norton), Rainer Guldener (Richard Finch) u.a.

Drehorte: Das Intro zeigt die Old Harry Rocks, das Harry Warren House in Studland, die Straße nach Corfe Castle und die Ruine von Corfe Castle. Das Strawberry Cottage in dieser Verfilmung ist das Harry Warren House, auch die Gartenszenen wurden hier gedreht. In Cerne Abbas spielen die Marktszenen, im Hintergrund sind das “Old Market House”, “The Giant Inn“ und „The Royal Oak” zu erkennen (im Bereich Abbey Street und Long Street). Das reetgedeckte Haus der Nachbarin steht in Studland an der Manor Road unweit des Pubs „The Bankes Arms“. Der Spaziergang an der Küste war östlich des Clavell Tower an der Kimmeridge Bay. Das Grundbuchamt liegt in Cerne Abbas und ist die Abtei Cerne Abbey, auch Straßenszenen wurden hier gedreht. Auch die Aussprache mit der Nachbarin war im Garten der Abbey von Cerne Abbas. Ein weiteres Gespräch mit der Nachbarin war außerhalb von Cerne Abbas nahe dem berühmten Kreidebild Giant, einem Scharrbild von etwa 55 Meter Länge.
Der weißgekalkte Pub ist das „Brace of Pheasants“ in Plush östlich von Cerne Abbas, Dorset, hier wurde auch die rote Postbox für die Filmaufnahmen aufgestellt.
Die Instrumentenfabrik ist Hall & Woodhouse Ltd, The Brewery, Blandford St. Mary, Dorset. Weitere Szenen wurden in der Salisbury Cathedral und in Stonehenge gedreht.
Die Joggingszene war an der Südküste von Purbeck nahe St Alban’s Head. Das Konzert fand in der Kirche St Nicholas in Studland statt, auch hier wurden Szenen außerhalb der Kirche gedreht.
Bei den Old Harry Rocks fand u.a. die Aussprache zwischen Vater und Tochter statt. Weitere Aussprachen wurden vor den Ruinen von Corfe Castle gefilmt. Auch in der Stadt Poole fanden Dreharbeiten für diese Pilcher-Verfilmung statt so die Szenen in der Kanzlei, sie wurden in einem Haus gegenüber dem Crown Hotel in der Market Street in Poole gedreht, auch die Außenaufnahmen waren hier in dieser Straße, im Hintergrund sieht man die Old Guildhall mit den geschwungenen Treppenaufgängen.

Sonntag, 17. September 2006

Wo die Liebe begann

Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Wo die Liebe begann

Diana Chelsom freut sich auf den Besuch ihrer Tochter Anne, die ihren Urlaub zuhause an der Küste verbringen will. Doch die Pläne von Mutter und Tochter werden jäh durchkreuzt, als Andrew Chelsom, Annes Vater, mit seiner neuen, viel jüngeren Frau Shirley in Cornwall auftaucht.

Für Diane ist es ein Schock, ihren geschiedenen Mann wiederzusehen. Sie liebt Andrew nach wie vor und hat die Scheidung noch nicht überwunden. Es schmerzt sie zutiefst, mitzuerleben, wie Andrew all das mit Shilrey verwirklicht, wovon die kleine Familie früher immer geträumt hatte.

Dass Andrew auch noch das wunderschöne Anwesen Wilson House für Shirley als Hochzeitsgeschenk gekauft hat, setzt dem Ganzen die Krone auf. Anne hat alle Hände voll zu tun, ihre Mutter wieder aufzubauen. Aber auch Anne wird von der Vergangenheit eingeholt. Der junge Arzt Justin Giggs weckt verdrängte Gefühle.

Nach der Kurzgeschichte " The very last Day" -  Text: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2006 °
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Sixt, Bradler, Gabriele Kister, Marlis Ewald, Christiane Sadlo
Laufzeit: 90 Min.
Kamera: Holger Greiß
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Barbara Wussow (Diane Chelsom), Bernd Herzsprung (Andrew Chelsom), Natalie O'Hara (Shirley Reynolds), Esther Seibt (Anne Chelsom), Hendrik Duryn (Justin Giggs), Jannis Spengler (Marc Hamilton), Elert Bode ( Frederick Giggs).

Drehorte: Die Einleitung zeigt Luftaufnahmen von Durdle Door, dem Fischerdorf  Mousehole, die Old Harry Rocks & Somerly House in Hampshire, das im Film als Herrenhaus dient, welches Andrew seiner frisch angetrauten Frau Shirley zur Hochzeit schenkt. Die Fähre verbindet Studland (Isle of Purbeck) mit Bournemouth/Poole, dort am Anleger ist auch die rote Telefonzelle. Alle Hafenszenen fanden im Hafen von Weymouth statt (z.B. das Treffen von Diana und Marc u.s.w.), der Pub „The George Inn“  ist wiederholt im Hintergrund zu sehen.
Die Kletterszenen sowie die Aussprache zwischen Andrew und der Tochter wurden an der Küste bei St. Alban’s Head südlich Corfe Castle gedreht, in dieser Gegend waren auch die Autofahrten. Die Strandszenen spielten an der Studland Bay mit Blick auf Old Harry Rocks auch die Fotosession war bei den Old Harry Rocks. Andrew brach nach der Fahrradtour bei Lulworth Cove zusammen. Die Strandpromenade mit der auffälligen Uhr finden wir auf der Esplenade in Weymouth. Zwischendurch wurden immer wieder Luftaufnahmen von Mousehole, Dartmouth, St Ives, Godrevy Lighthouse, Poole, Corfe Castle und Durdle Door eingestreut.

Interessantes: Barbara Wussow drehte das erste Mal gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Johanna für diese Rosamunde-Pilcher-Verfilmung eine kleine Szene.....[mehr]

Drehzeit: 24.04.2006 bis 26.05.2006

Sonntag, 5. Februar 2006

Sommer des Erwachens

Foto: ZDF/Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Sommer des Erwachens

Mona Sullivan, eine junge Witwe und Mutter des siebenjährigen Dennis, lebt seit dem Unfalltod ihres Mannes Henry zurückgezogen in einem alten Haus in Cornwall und leitet die Führungen im Schloss von Lord Peter Allister. Lord Peter und Lady Edna, sind ein warmherziges Ehepaar, deren einziger Kummer darin besteht, dass sie keine Kinder haben.

Zu Monas engsten Freunden gehören Gina Miller, die ältere Schwester von Monas verstorbenen Mann Henry, und deren Mann Gordon, der örtliche Arzt. Gina regt oft an, dass Mona doch mehr unternehmen sollte, um neue Bekanntschaften zu schließen, vor allem einen neuen Mann kennen zu lernen, und auch Dennis eine männliche Bezugsperson zu brauchen scheint. Doch Mona ist der Meinung, noch nicht ausreichend um Henry getrauert zu haben und ja doch keinen vergleichbaren Mann zu finden, der seinen Platz einnehmen könnte.
Dennoch gibt es zwei Männer, die sich um Mona bemühen. Da ist einmal Stephen Karr, der ehemalige Geschäftspartner von Henry, den sie schon lange kennt und dann lernt Mona den sympathischen Möbelrestaurator Edward Green kennen und verliebt sich sofort in ihn. Auch für Edward ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch die junge Liebe steht unter keinem guten Stern. Denn Mona weiß nicht, dass Edward indirekt mit dem Tod ihres Mannes zu tun hat.
Nach der Kurzgeschichte " Magic Night" - Text: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2005
Regie: Dieter Kehler
Buch: Marlis Ewald
Laufzeit: 90 Min.
Kamera: Hartmut E. Lange
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Stephanie Keller (Mona Sullivan), Matthias Schloo (Edward Green), Markus Böker (Stephan Karr), Birgit Wiedel Weidinger (Gina Miller), Christoph Mory (Gordon Miller), Astrid Meyer-Gossler (Lady Edna Allister), Nikol Voigtländer (Lord Peter Allister), Tanja Gutmann (Sandra), Luka Andres (Dennis Sullivan) u.a.

Drehorte: Die Szenen im Garten wurden in Bonython Manor gedreht. Das Haus ist nicht zugänglich, aber die Gärten können besichtigt werden; Hayle, Hayle Towans Beach; Die Hafenszenen fanden in Mousehole statt. Mit dem Boot fahren Mona und Stephan zum Minack Theater. Ein weiterer Drehort ist die Landzunge bei Porthcurno, “Rospletha Cliffs”. In Prideaux Place wurden die Innenaufnahmen gefilmt. Der Admiral Benbow Pub, in der Chapel Street, Penzance, diente als Drehort für die Kneipenszenen. In Marazion machen Edward und Mona einen Spaziergang und gegenüber liegt St Michael's Mount, hierbei handelt es sich um den Hauptdrehort dieser Verfilmung und ist das Zuhause der Familie Allister. Auf den Gwithian Towans machen Edward und Mona einen Spaziergang, im Hintergrund  ist Godrevy Island mit Lighthouse zu erkennen.

Drehzeit: 12.07.2005 bis 10.08.2005

Sonntag, 22. Januar 2006

Land der Sehnsucht

Foto: ZDF

Rosamunde Pilcher - Land der Sehnsucht

Vivian, die Tochter des Verwalters auf dem herrschaftlichen Landgut Trevennah, kehrt als Gartenarchitektin nach Cornwall zurück. Dort trifft sie nach vielen Jahren wieder auf Taylor, den jüngsten Sohn von Sir Rufus und Margaret Ravenhurst, der das Familiengut Trevennah bewirtschaftet. Taylor hat Vivian schon immer geliebt, doch sie hat ihn nie wahrgenommen. Sein älterer Bruder Samuel lebt als Banker in London. Um seinen aufwändigen Lebensstil und seine Vorliebe fürs Glücksspiel zu finanzieren leiht er sich Geld beim Vater seiner Verlobten Annabel. Margaret, besorgt um ihren Ältesten, beschließt ihr Testament zu ändern, um Taylor das Gut zu überlassen. Bevor sie ihr Testament zu Gunsten Taylors ändern kann, verstirbt sie unerwartet.

Annabels Vater, verärgert darüber, dass Samuel spielt, zwingt ihn dazu London zu verlassen und in Cornwall zu leben. Im Gegensatz zu seinem Bruder hat Vivian sich stets zu Samuel hingezogen gefühlt. So auch jetzt wieder. Taylor sieht die neu aufkeimende Freundschaft zwischen seinem Bruder und Vivian mit Schmerzen.
Samuel nimmt immer mehr Einfluss auf das Tagesgeschäft des Guts und Taylor fühlt sich um Haus, Hof und um die Liebe seines Lebens betrogen. Vivian sieht in ihm nur einen guten Freund. Der aufgestaute Hass zwischen den Brüdern entlädt sich bei einem Fechtkampf im mittelalterlichen Innenhof von Trevennah. Bei diesem Kampf wird Taylor schwer verletzt. Vivian ist plötzlich in ihren Gefühlen hin- und hergerissen. Übersieht sie die wahre große Liebe?
Nach der Kurzgeschichte "A Secret to tell" - Text: ZDF

Liebesdrama, Großbritannien/Deutschland/Österreich 2005 *
Regie: Dieter Kehler
Buch: Elvira Bolz
Laufzeit: 90 Min.
Kamera: Holger Greiß
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Vivian - Ivonne Schönherr, Taylor - Tom Beck, Samuel - Mathias Herrmann, Lord Ravenhurst - Siegfried Rauch, Desmond - Michael Lesch, Annabel - Sylke Hannasky, Margaret - Franziska Bronnen, Archie - Dietrich Adam - u.a.

Drehorte: Im Intro erscheinen u.a. Trelissick Garden, Felder auf der Lizard Halbinsel (mit den Parabolantennen der Goonhilly Satellite Earth Station im Hintergrund), die Loe Bar bei Helston, die Mullion Cove und Kynance Cove. Auch das Eden-Projekt bei St Austell ist in dieser Verfilmung zu sehen, hier wurden die Anfangszenen gedreht. Die Getreidefelder sind oberhalb der Loe Bar zu finden, alle Ernteszenen und das Wettreiten wurden hier gefilmt (im Hintergrund ist die Bar Lodge und der Süβwassersee Loe Pool zu sehen). Taylor spricht mit seiner Mutter Margaret bei Cape Cornwall, eine kurze Sequenz war hier in der Kynance Cove zu sehen. Die Beerdigung von Margret fand auf dem Friedhof von St. Uny in Lelant statt. Vivian beobachtet Samuel im Trengwainton Garden. Die entscheidende Aussprache zwischen Vivian und Annabel waren in der Mullion Cove unterhalb vom Mullion Cove Hotel
Vivian kommt mit dem Bus in der Nähe vom St Agnes Head in Cornwall an. Im Hintergrund sind die Felsen Bawden Rocks, oder auch Man & his man genannt, zu sehen. Dort wird sie von Taylor abgeholt.

Drehzeit: 23.08.2005 bis 22.09.2005