Sonntag, 23. Dezember 2007

Wind über der See

 Wind über der See

Rosamunde Pilcher - Wind über der See

Jenny Peters (26) ist Meeresbiologin aus Leidenschaft. Zusammen mit ihrer Großmutter Emely (74), die sich nach dem Tod ihrer Mutter liebevoll um sie gekümmert hat, wohnt sie in einem stattlichen Herrenhaus an der Küste. Tatkräftige Unterstützung am meeresbiologischen Institut, erhält sie von Sir Simon, mit dem sie für ein Naturschutzgebiet an der Küste kämpft. Als dessen Sohn John (30) zurückkehrt, flammt die alte Liebe zwischen Jenny und John wieder auf. Der Bürgermeister Albert Fine (45) plant eine große Hotelanlage samt Yachthafen und Clubgelände an der Küste und John, der als Architekt bereits größere Bauten in London verwirklicht hat, ist mit diesem Projekt beauftragt worden. Als John vor zwei Jahren nach London ging, hatte er eine kurze Romanze mit Jennys Halbschwester Laura (22), einer berühmten Ballett-Tänzerin, die in London ein Engagement hat. Laura steht plötzlich unvermittelt vor der Tür.
Nach einem Zusammenbruch beim Training benötigt sie eine Auszeit. Außerdem macht ihr eine Affäre mit dem verheirateten Dirigenten Brian Shipley (41) zu schaffen. Oma Emily ist sehr besorgt und nimmt Kontakt zu Lauras Mutter Olivia (48), der zweiten Frau von Jennys mittlerweile verstorbenem Vater, auf. Olivia lebt seit Jahren in den schönsten Hotels Europas und hat sich nicht gerade aufopfernd um ihre Kinder gekümmert. Das hat Emily ihrer zweiten Schwiegertochter sehr verübelt. Zu einer Aussprache kommt es nicht mehr. Noch bevor Olivia in dem kleinen Ort ankommt, ist Emily verstorben. Ständig auf das Wohl ihrer Tochter Laura, in erster Linie jedoch auf ihr eigenes bedacht, versucht Olivia diverse Male John und Jenny auseinander zubringen, denn John wäre eine gute Partie für ihre leibliche Tochter Laura. Als Jenny herausfindet, dass Bürgermeister Albert Fine und die Investoren planen, die Luxushotelanlage in dem zukünftigen Naturschutzgebiet zu errichten und John von all dem gewusst hat, scheint die Trennung der beiden, sehr zur Freude Olivias, programmiert.
Einzig Finnegan Whittaker (72) kann das unvermeidbare noch verhindern: Verkauft er sein Land an die Gemeinde, dann steht der Zufahrt zum neuen Yachthafen nichts mehr im Wege. Dementsprechend versucht also Sir Simon im Interesse des Instituts Finnegan das Land abzukaufen. Jenny sucht Brian in London auf, und erfährt, dass dieser die Scheidung von seiner Frau eingereicht hat. Er liebt Laura von ganzem Herzen und bittet Jenny zu vermitteln. Nach einem weiteren Versuch Olivias, Jenny und John zugunsten Lauras zu entzweien, eskaliert die Situation. Bei einem dramatischen Streit zwischen der vom Ehrgeiz zerfressenen Mutter und der unglücklichen Tochter stürzt Laura die Treppe hinab. Im Krankenhaus erfährt dann auch der aus London herbeigeeilte Brian, was Oma Emily kurz vor ihrem Tod gespürt hat: Laura ist schwanger.
Um Jenny zu beweisen, dass ihm sehr wohl etwas an dem Naturschutzgebiet und natürlich auch an ihr liegt, stellt John Albert Fine ein Ultimatum: Entweder er ändert seine Pläne, oder aber John überzeugt die Investoren auf eigene Faust. Auch Finnegan Whittaker hat sich, dank Jennys Überredungskunst, gegen einen Verkauf seines Landes entschieden. Fine muss einlenken und das ganze Areal wird mit Rücksicht auf die Natur als ökologischer Erlebnispark gestaltet. Am Ende ist alles gut: Jenny hat die Leitung des Instituts übernommen und gibt John das Ja-Wort. Brian stellt sich seiner Verantwortung mit Laura und Sir Simon kann die reuige Olivia von der Abreise abhalten, denn jeder hat eine zweite Chance verdient. Vielleicht gemeinsam?
(Text & Screenshot: ZDF)

Melodram, Deutschland/Österreich 2007 *
Kamera: Franz Ritschel
Drehbuch: Mónica Simon
Regie: Thomas Herrmann

Darsteller: Rüdiger Joswig - Sir Simon, Helmut Berger - Albert Fine, Kyra Mladeck - Emily Peters, Daniela Ziegler - Olivia Peters, Martin Halm - Brian Shipley, Nadine Schori - Balletttrainerin, Martin Kluge - John Simon, Irena Flury - Laura Peters, Sophie Wepper - Jenny Peters u. a.

Drehorte: Im Intro sind unter anderem das Trevose Lighthouse und Prideaux Place zu erkennen. Auch die Gartenszenen und Innenaufnahmen auf wurden auf Prideaux Place gedreht. Das Ocean Institute liegt im Hafen von Padstow und alle Hafenszenen spielen dort. Die Cafeterasse befindet sich in der Lewinnick Lodge am Pentire Head bei Newquay und die Bahnhofszenen fanden in der Bodmin General Station statt. Die Kirchenszenen wurden in der St Enodoc Church gegenüber Padstow bei Polzeath gedreht, weitere Szenen in Pencarrow House. Das Treffen mit dem alten Finnegan wurden in der schmalen Bucht von Port Quin im Quay Cottage gedreht.

Drehzeit: 11.09.2007 bis 09.10.2007

Sonntag, 2. Dezember 2007

Aus Liebe und Leidenschaft

Amy (Annekathrin Bach) und Daniel (Roman Rossa) genießen den gemeinsamen
Strandspaziergang und entdecken am Himmel einen alten Bekannten. -
Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher - Aus Liebe und Leidenschaft

Die junge Amy Fox reist nach Cornwall, um die berühmte Schriftstellerin Margaret Griffin zu besuchen. Seit Jahren schon ist Amy ihr größter Fan, und seit kurzem sind beide sogar befreundet. Nun wird sie im engsten Kreise Margarets Geburtstag mitfeiern.
Unterwegs lernt sie den gut aussehenden Daniel Griffin, Margarets Sohn, kennen. Als Landwirt bewirtschaftet er die Güter der Familie. Amy ist sofort angetan von seiner natürlichen und direkten Art. Auch Daniel scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen.
Als sie in Griffin House ankommt, merkt Amy jedoch schon bald, dass in der Familie etwas nicht stimmt. Nachdem ihr Mann James sie verlassen hat und nach Südamerika gegangen ist, wird Margaret von Geldsorgen geplagt. Früher waren ihre Bücher stets ein großer Erfolg. Doch seitdem Margarets Schwester Dorothee als ihre Agentin arbeitet, ist seltsamerweise für ihren neuen Roman kein Verlag zu finden. Und ohne den Verkauf des Manuskripts ist auch das Gut nicht mehr zu halten.
Amy ist verwundert, weniger von den finanziellen Sorgen als von der Tatsache, dass die Familie nicht zusammenhält. Während in Margarets Büchern so wunderbar über Gefühle gesprochen wird, gehen sich in ihrer Familie alle aus dem Weg. Für Amy, die selbst ohne Mutter aufwuchs, waren Margarets Romane stets eine große Lebenshilfe. Sie entschließt sich, den Griffins zu helfen und etwas von dem Glück zurückzugeben, das sie in Margarets Büchern erfahren hat.
Dabei hilft ihr auch Daniel, der ebenfalls der Meinung ist, dass seine Mutter aus ihrer merkwürdigen Lethargie aufgeweckt werden muss. Daniel und Amy kommen sich immer näher. Sie hilft ihm beim Ernteeinsatz und ist begeistert von seinen Plänen, wieder eine große Schafzucht auf den Gütern anzusiedeln. Doch leider kann sich Daniel nicht aus dem Schatten seiner Mutter befreien, die am liebsten nichts verändert sehen will.
Amy spürt, dass ihre immer stärker werdende Liebe zu Daniel durch so viele Widerstände bedroht ist, zumal ein geheimnisvoller Mann, der sich öfter heimlich in der Nähe des Landsitzes aufhält, für weitere Irritationen sorgt.
(Nach der Kurzgeschichte " The lonely Place" - Text: ZDF)

Dorothee (Claudia Amm, l.), Daniel (Roman Rossa, 2.v.l.), Amy (Annekathrin Bach, M.),
James (Hartmut Becker, 2.v.r.) und Margaret (Gila von Weitershausen, r.). -
Foto: ZDF und Jon Ailes
 

Melodram, Deutschland/Österreich 2007 *
Regie: Karl Kases
Drehbuch: Thomas Hernadi
Kamera: Meinolf Schmitz
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Gila von Weitershausen (Margaret), Hartmut Becker (James), Annekathrin Bach (Amy), Roman Rossa (Daniel), Claudia Amm (Dorothee), Alexander Sternberg (Robin), u.a. -

Drehorte: In den Introszenen ist unter anderem die Küste bei Blackpool Sands, unweit von Dartmouth, und die Mündung des Dart River zu erkennen. Das Viadukt mit der Eisenbahn liegt bei Broadsands nördlich von Brixham und die Lower Ferry fährt zwischen Kingswear und Dartmouth. Die Ankunft der Eisenbahn spielt in Kingswear Station. Alle Hafenszenen fanden im Old Harbour von Dartmouth und dem angrenzenden Royal Avenue Garden (mit Pavillon) statt. Die Autofahrt wurde zum Leuchtturm Startpoint und der Spaziergang am Strand von Slapton Sands gedreht.
Die Bank of Cornwall ist die Town Hall am Castle Circus in Torquay, hier wurden auch die Cafeszenen im Pavillon Shopping Centre am Hafen gedreht.
Das Stroh wurde in der Nähe von Coleton Fishacre (National Trust) bei Scabbacombe Head zwischen Kingswear und Brixham geladen. Die Drachenflugszenen entstanden bei Berry Head (südwestlich von Brixham).

Drehzeit: 17.07.2007 bis 15.08.2007
Deutsche Erstausstrahlung: 02.12.2007