Sonntag, 28. November 2010

Flügel der Liebe

Foto: ZDF und JON AILES

Rosamunde Pilcher - Flügel der Liebe

Die engagierte Ornithologin Dr. Mia Campbell (Florentine Lahme) übernimmt die Falknerei ihres Vaters Professor Campbell. Der renommierte Wissenschaftler ist nach einer Exkursion verschollen. Mia leidet sehr unter dem Verlust ihres Vaters und ist entschlossen, seinen Lebenstraum zu verwirklichen und den gesamten Besitz unter Naturschutz zu stellen. Doch so lange Mia nicht bereit ist, ihren Vater für tot erklären zu lassen, kann sie nicht frei über ihr Erbe verfügen. Dazu kommt, dass Mia nicht die Alleinerbin wäre. Die Hälfte gehört dem inzwischen verstorbenen besten Freund von Professor Campbell, der seinen Anteil wiederum seinem Sohn Jake vermacht hat. Der leidenschaftliche Pilot Jake Silver (Marcus Grüsser) hat höchst eigene Pläne für seinen Erbanteil. Er will eine moderne Helikopter-Basis für die neue, nahe der Küste gelegene Bohrinsel aufbauen. Unterstützung für sein großes Vorhaben findet er sowohl bei seiner Mutter Frances (Monika Peitsch) als auch bei den ortsansässigen Investoren. Um die schwierige Erbschaftsangelegenheit regeln zu können, müssen Mia und Jake - wenn auch aus unterschiedlichen Motiven - zwangsläufig kooperieren. Schon bald spüren beide, dass sie weit mehr verbindet als die Suche nach dem Verschollenen und das gemeinsame Erbe. Aus den anfänglichen Kontrahenten wird ein Liebespaar. In Gillian Simpson (Olivia Pascal) hat Mia eine liebevolle Vertraute. Gillian führte Mias Vater Jahre lang den Haushalt und war für Mia wie eine Mutter. Noch bringt es Gillian nicht übers Herz, Mia zu sagen, dass sie sich mit ihrem Freund Frank Holden (Hartmut Schreier) ein neues Leben in London aufbauen will. Auch Alan Rider (Peter Nitzsche), exzellenter Falkner und engster Mitarbeiter des verschollenen Professors, scheint Mia eine unschätzbare Hilfe. Niemand ahnt, dass Alan einen perfiden Plan ausgeheckt hat, der alle Beteiligten in große Gefahr bringt und vor allem Mias Liebe zu Jake auf eine harte Probe stellt.
Nach der Kurzgeschichte "The flight" - Text: ZDF

Liebesdrama, Deutschland/Österreich 2010 *
Länge: 90 min
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Mónica Simon

Buchvorlage: Rosamunde Pilcher
Kamera: James Jacob
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Florentine Lahme - Mia Campbell, Marcus Grüsser - Jake Silver, Monika Peitsch - Frances Silver, Olivia Pascal - Gillian Simpson, Hartmut Schreier - Frank Holden, Peter Nitzsche - Alan Ryder

Drehorte: In der Einleitung fliegt der Helikopter über die Küste westlich von Bigbury-on-Sea und über Haldon Belvedere (Lawrence Castle).
Das örtliche Rathaus ist die Bodmin Shire Hall (in der Fore Street am Mount Folly Square), auf dem Vorplatz fand das Sommerfest statt.
Viele Hubschrauberszenen wurden westlich von Bigbury gedreht, im Hintergrund ist die vorgelagerte Insel Burgh Island zu sehen, an diesem Küstenabschnitt war auch die Bergung des abgestürzten Vaters.
Jake ist im Pub "The Maritime Inn" in Plymouth in der Southside Street abgestiegen.
Autofahrten wurden auf der Panoramastraße entlang der Whitsand Bay und bei Wembury (mit dem Mew Stone im Hintergrund) gedreht.

Das London Eye, auch als Millennium Wheel bezeichnet, war auch in diesem Film zu sehen.

Drehzeit: 13. Juli bis 11. August 2010